Schulanfang

Wann ist ein Kind schulreif?

Lesen Sie hier einen interessanten Artikel der BNN vom 18. Januar 2024 über die Schulreife eines Kindes. Frau Lisa Exle vom Landratsamt Karlsruhe im Interview und ein Kommentar von Ekart Kinkel.

Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2024/25

Zur Schulanmeldung laden wir alle schulpflichtigen Kinder des Stadtteils Kirrlach am Donnerstag, den 22. Februar 2024 in die Schillerschule Waghäusel, Lindenallee 1 herzlich ein.

  • Kinder, die bis zum 30. Juni 2024 das 6. Lebensjahr vollenden, werden schulpflichtig und müssen von den Erziehungsberechtigten oder diejenigen, denen Erziehung oder Pflege eines Kindes anvertraut ist, angemeldet werden.
  • Kinder, die nach dem 30. Juni 2024 und bis spätestens 30. Juni 2025 das 6. Lebensjahr vollenden, können auf Antrag vorzeitig eingeschult werden.
  • Kinder, die im vergangenen Jahr zurückgestellt wurden, müssen angemeldet werden.
  • Für schulpflichtige Kinder, die den Eltern noch nicht schulreif erscheinen, kann ein Rückstellungsantrag gestellt werden.

Um längere Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie folgenden Zeitplan zu beachten:

 

Anmeldung nach Nachname des Kindes:

 

Buchstabe A bis F: 14.00 Uhr – 14.30 Uhr

Buchstabe G bis L: 14.45 Uhr – 15.15 Uhr

Buchstabe M bis Z: 15.30 Uhr – 16.00 Uhr

 

Folgende Unterlagen sind zur Anmeldung mitzubringen:

  • ausgefüllter Anmeldebogen mit Unterschrift beider Erziehungsberechtigten,
  • Geburtsurkunde des Kindes oder Familienstammbuch und
  • Nachweis über vollständig erfolgte Masernschutzimpfung.
Download
Anmeldebogen Schulanfänger
Schuljahr 2024/25
Anmeldebogen Schulanfänger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 379.3 KB

Vorzeitige Einschulung

Auf Antrag der Erziehungsberechtigten können Kinder, die gemäß SchG §73 Abs. 1 noch nicht schulpflichtig sind, zu Beginn des Schuljahres in die Schule aufgenommen werden, wenn auf Grund ihres geistigen und körperlichen Entwicklungsstandes zu erwarten ist, dass sie am Unterricht mit Erfolg teilnehmen werden.


Die Entscheidung über den Antrag trifft die Schule; bestehen Zweifel am hinreichenden geistigen und körperlichen Entwicklungsstand des Kindes, zieht die Schule ein Gutachten des Gesundheitsamtes bei. Wird dem Antrag stattgegeben, beginnt die Schulpflicht mit der Aufnahme in die Schule.

 

Rechtliche Grundlage:

Kinder, die vorzeitig eingeschult oder vom Schulbesuch zurückgestellt werden sollen, sind verpflichtet, sich auf Verlangen der Schule bzw. der Schulaufsichtsbehörde an einer pädagogisch-psychologischen Prüfung: Schuleignungsprüfung und Intelligenztest zu beteiligen und vom Gesundheitsamt untersuchen zu lassen. (SchG § 74 Abs.3)

 

Download
Antrag auf vorzeitige Einschulung
Antrag vorzeitige Einschulung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 296.7 KB

Termine

22.02.2024 Schulanmeldung
17.04.2024 Klassenbesuch KiGa St. Bernhard
08.05.2024

Klassenbesuch KiGa Arche Noah und Nesthäckchen

15.05.2024 Klassenbesuch KiGa St. Joseph
18.06.2024 Kennenlerntag KiGa St. Bernhard
25.06.2024 Kennenlerntag KiGa Arche Noah und Nesthäckchen
02.07.2024 Kennenlerntag KiGa St. Joseph

 

Kinder, die keinen Kirrlacher Kindergarten besuchen, können sich an einen der Klassenbesuchs- und Kennenlerntage anschließen. Bitte melden Sie sich per E-Mail an poststelle@04135252.schule.bwl.de.

Allgemeine Informationen

Der Eintritt in die Grundschule ist ein wichtiges Ereignis im Leben des Kindes und seiner Eltern. Um ein gegenseitiges Kennenlernen der beteiligten Kinder, Eltern und Lehrpersonen vorzubereiten und Schwellenängste abzubauen, werden im letzten Kindergartenjahr verschiedene Aktivitäten durchgeführt. Zudem verfassen die Kindergärten mit der Grundschule einen gemeinsamen Jahresplan für die gemeinsame Arbeit mit den zukünftigen Schulanfängern.

 

Flexible Einschulung
Mit dem Beginn des Schuljahres sind alle Kinder, die bis zum 30. Juni des laufenden Kalenderjahres das sechste Lebensjahr vollendet haben, verpflichtet, die Grundschule zu besuchen. Erziehungsberechtigte können Kinder auch ohne weitere Formalitäten in der Grundschule anmelden, wenn diese bis zum 30. Juni des folgenden Kalenderjahres das sechste Lebensjahr vollendet haben (Kann-Kinder).

 

Vorzeitige Aufnahme
Eine vorzeitige Aufnahme des Kindes in die Grundschule ist dann möglich, wenn aufgrund geistigen und körperlichen Entwicklungsstandes zu erwarten ist, dass das Kind mit Erfolg am Unterricht teilnehmen wird. Diese muss von den Erziehungsberechtigten bei der zuständigen Grundschule beantragt werden.
Die Entscheidung über die Schulaufnahme liegt bei der Schulleitung, die bei Zweifel ein Gutachten des Gesundheitsamtes hinzuziehen kann.

 

Zurückstellung

Kinder können auch für ein Jahr vom Besuch der Grundschule zurückgestellt werden; mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten auch während des ersten Schulhalbjahres. Auch dies muss von den Erziehungsberechtigten bei der zuständigen Grundschule beantragt werden. Die Entscheidung trifft ebenfalls die Schulleitung unter Beiziehung eines Gutachtens des Gesundheitsamtes.

 

Förderbedarf

Bei Erkennung eines Förderbedarfs kommen gegebenenfalls eine Frühförderung, der Besuch eines Schulkindergartens oder einer Grundschulförderklasse sowie eines Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums in Betracht.

Ansprechpartnerinnen

Anja Wiedemann

Kooperationslehrerin

 

E-Mail

Maren Witowski

Kooperationslehrerin

 

E-Mail


Download
Infobroschüre
Broschüre des Kultusministeriums zur Einschulung 2024
Schulanfang_2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB